Anwendungsmöglichkeiten der Heilwolle

WolleBesonders bekannt ist die Heilwolle für ihre guten Ergebnisse im Bereich der Wundheilung. Oft wird sie bei Windeldermatitis oder bei stillenden Müttern zur Heilung der entzündeten Brustwarzen eingesetzt. Heilwolle schafft Entspannung bei Migräne, lindert Verspannungen und Schmerzen in der Wirbelsäule, hilft bei der Regeneration nach schweren Krankheiten, regt den Stoffwechsel an, lindert Menstruationsbeschwerden, wirkt lindernd bei Rheuma und Gicht, aktiviert die Selbstheilung bei offenen Wunden oder entzündeten Stellen. Außerdem fördert Heilwolle den Stressabbau und sorgt für innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Allgemein trägt die Heilwolle mit dazu bei, dass sich Körper, Geist und Seele in harmonischem Einklang miteinander befinden. Sie führt dem Körper Energie zu und steigert das allgemeine Wohlbefinden enorm.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Heilwolle anzuwenden. Am geläufigsten ist hierbei sicherlich die Methode, diese auf die betroffene Körperstelle aufzutragen. Aber auch eine Ganzkörperbehandlung mit Heilwolle ist möglich. In einem sogenannten Wollbad findet der Körper wohlige Entspannung. Dazu wird der ganze Körper von Kopf bis Fuß in Wollfliesstreifen eingewickelt und findet dadurch völlige Entspannung. Muskelverspannungen werden beseitigt und die Durchblutung der Haut wird gefördert. Bei Erkältungskrankheiten werden durch die natürlichen Wirkstoffe der Heilwolle die Krankheitserreger neutralisiert. Viele weitere positive Effekte werden durch die Anwendung von Heilwolle hervorgerufen.